Familienkonflikte in Bottrop | Paartherapie

Familienkonflikte


Nicht weil es "schwer" ist, ist es schwer zu ertragen. 
Es ist schwer, weil wir es zu selten schaffen, Herausforderungen als Team, als Familie zu meistern.


Sie suchen Veränderung(en) in Ihrem Leben und sprechen Ihren Wunsch / Ihre Wünsche nicht oder immer wieder einmal nur ganz leise stark verwässert aus? Haben Angst vor der ablehnenden Haltung des Partners, der Kinder und oder dem Schwiegermonster? Angst vor Mama / Papa, Oma / Opa? - Angst lähmt Vorstellungskraft! Angst löst keine Konflikte.


Ängste sind überwindbare Blockaden

Man muss sie halt nur konsequent ansprechen und gegebenenfalls moderiert lösungsorientiert abbauen. Eine solche Moderation kann zum Beispiel ein erfahrener Paar- und oder Familienberater leisten, oder manchmal sogar ein Familienmitglied zweiter Ebene, eine nicht im Haushalt wohnende Person.


Nicht verarbeitete Konflikte können Erbschaftsangelegenheiten, die Pflege eines Angehörigen, der direkte / indirekte Einfluss bestimmter Familienmitglieder aufs tägliche Zusammensein, Eifersucht, Kontrollwahn, eine unterschiedliche Auffassung über den richtigen Erziehungsstil und und und sein. Die Wurzel des Übels liegt zumeist im Unterbewusstsein. In Glaubenssätzen aus der eigenen Kindheit, aus Erfahrungen, die man irgendwann einmal gemacht und irgendwie jedoch nie richtig verarbeitet, nie richtig eingeordnet hat. Aber auch aus Fehleinschätzungen, die allein betrachtet nur wenige Minuten, Stunden oder Tage zurückliegen können. Kinder und Jugendliche (zum Beispiel), sind keine Erwachsene, die einfach nur noch etwas kleiner sind und für die Verarbeitung diverser Ereignisse lediglich etwas mehr Zeit brauchen. Kinder leben brutal im HIER, im JETZT. Sie haben noch kein ausgeprägtes Zeitgefühl. Sie lernen und konsumieren, sie nehmen Ereignisse / Weltnachrichten, unser Wording, unser Verhalten auf wie ein Schwamm. Sie ordnen ein, zeigen uns jedoch ihre Einordnung nicht unbedingt wie ein Schaufenster einer Boutique. Sie verknüpfen still vor sich hin; - ob richtig oder falsch. Sie werden selbst "ERWACHSEN", sie werden Mama oder Papa. Mit den verarbeiteten und eben halt nicht verarbeiteten "Baustellen" / Einordnungen. Mit allen verknüpften und falsch verknüpften Schlussfolgerungen.


Depressionen, Ängste, Sorgen ... gehören zum Lebenslauf

Lassen Sie diese jedoch nicht dauerhaft Ihren Lauf, Ihre Richtung bestimmen. Steuern Sie dagegen, für ein selbstsicheres harmonisches Leben. Für ein mehr wir, weniger ich im Familienverbund.